- - - Versandkostenfrei ab 20€ Bestellwert! - - -

Gärkörbchen kaufen und perfektes Brot genießen

 

Teig vor dem BackenDu hast einige Male Brot ohne ein Gärkörbchen gebacken und bist nicht ganz zufrieden mit der Form oder der Konsistenz? Dann ist ein Gärkörbchen in verschiedenen Größen und Formen genau das Richtige für dich. Gärkörbchen sorgen für eine perfekte Form und ein ansprechendes Oberflächenmuster. Das sieht nicht nur schick aus, sondern fördert auch die eine optimale Krustenbildung. Im Folgenden erfährst du die wichtigsten Punkte, die du bei der Auswahl und der Verwendung eines Gärkörbchens beachten solltest.

 

Die Auswahl des richtigen Gärkörbchens

 

Teig vor zweiter GärungWie du in unserem Angebot oder auch auf anderen Seiten sehen kannst, gibt es viele verschiedene Formen und Größen an Gärkörbchen. Hier stellen sich viele Hobbybäcker natürlich die Frage, welche Variante das richtige Gärkörbchen ist. Die beliebtesten Formen sind die länglichen bzw. ovalen und die runden Gärkörbchen. Runde Gärkörbchen sind dabei der Klassiker und können sehr einfach Zuhause für verschiedene Teigsorten, wie Sauerteig oder Hefeteig verwendet werden, um einen leckeren Rundlaib zu backen. Ovale Gärkörbe werden vor allem im traditionellen Bäckerhandwerk verwendet, können aber natürlich auch für den Heimgebrauch eingesetzt werden.

Darüber hinaus gibt es noch viereckige und dreieckige Gärkörbchen. Diese finden unserer Meinung aber nur sehr selten Anwendung, weswegen wir sie aktuell nicht führen.

 

Die Vorteile von Gärkörbchen aus Naturmaterial

 

Gärkörbchen werden aus verschiedenen Materialien gefertigt. Wie bei allen unseren Produkten, ist uns auch bei den Gärkörbchen die Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit sehr wichtig. Deswegen setzen wir auf das Naturmaterial Peddigrohr. Die wichtigsten Vorteile des Materials sind:

  • Einfache Reinigung
  • Gute Gäreigenschaften
  • Simple Handhabung
  • Hohe Hitzeverträglichkeit
  • Sehr robust

 

Wie verwende ich Gärkörbchen richtig?

 

Die Verwendung der Gärkörbchen ist sehr einfach. Nach dem Kneten wird der Teig einfach zum Ruhen in das Körbchen gelegt. Wichtig ist, dass der Korb vorher mit ausreichend Mehl bestäubt wird, damit der Teig nicht am Gärkörbchen kleben bleibt. Darüber hinaus gibt es oft das Missverständnis, dass das Gärkörbchen auch als Backform verwendet wird. Das darf natürlich auf keinen Fall passieren, da das Naturmaterial ansonsten verbrennt. Hier empfehlen wir lieber unsere praktischen Silikon Brotbackformen.

 

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.