Was ist eine Backematte? Sind Backmatten bedenklich? – Backmatten Special: Teil I

 In Blog

Was ist eine Backmatte?

BackeFix Backmatte Teig auf Backpapier ohne Butter Was ist eine Backmatte

BackeFix Backmatte im Shop

Viele Verbraucher hören von wiederverwendbaren Backmatten, doch was ist eine Backmatte?

Eine wiederverwendbare Backmatte ist als das neue Backpapier der modernen Küche zu verstehen. Die meisten Backmatten haben eine Dicke von unter einem Millimeter, bessere sogar weniger, um dem Backpapier Charakter

noch näher zu kommen. Neben der Nutzung im Backofen können Backmatten auch als Teigunterlagen und Ausrollmatten genutzt werden.

Die Besonderheiten einer Backmatte sind, dass diese als Dauerbackpapier genutzt wird. Sie sind wiederverwendbar und langlebig. Bei hochwertigen Backmatten ist die Antihaftbarkeit besonders ausgeprägt. So wird effektiv das Ankleben von zubereiteten Backgütern und Speisen, und das sogar ohne zusätzliche Einfettung (Butter, Öl, Backsprays etc.). Die glatte Oberfläche der Matten wellt sich nicht wie Backfolie und ermöglicht ein angenehmes Arbeiten und ein schönes Backergebnis im Nachhinein.

 

Wie pflegen und benutzen?

Kekse backen ohne Butter lebensmittelecht was ist eine backmatte

Teig in der Küche zubereiten

Es gibt in manchen Anleitungen einiger Hersteller von Backmatten den Hinweis, dass Ihre Silikonbackmatte vor dem ersten Gebrauch leicht eingefettet werden soll. Dies gilt aber nur für die Form dieser Hersteller und ist in der Regel auch nur für den ersten Backvorgang (ebenfalls bei BackeFix Silikon Produkten). Silikonprodukte sind in der Regel dafür geschaffen, dass sie nicht vor Gebrauch z.B. mit Butter oder Öl eingefettet werden müssen. Das Einfetten würde eher das Herauslösen vom Teig erschweren, da es unter Umständen die Poren verdeckt und das Silikon rau werden lässt.

Das Silikon Material braucht daher nicht mit Mehl eingestäubt oder gar eingefettet werden. Trotzdem bleibt Teig nicht kleben.

Vor der regulären Benutzung kann man vorher kurz mit klarem Wasser drüber wischen, ohne sie abzutrocknen. Nach der Nutzung empfiehlt es sich die Matte gründlich mit warmen Wasser und etwas Spülmittel abzuwaschen (oder in der Waschmaschine) und am besten so fettfrei wie möglich zurücklassen. Anschließend trocknen und aufgerollt verstauen. Achtung, Backmatten sind keine Schneidebretter und daher nicht schnittfest.

 

Ist eine Silikonbackmatte gesundheitlich bedenklich?

Es gibt gesetzliche Vorschriften dazu, welche Stoffe bei der Herstellung von Silikon erlaubt sind, das wichtigste hier ist, dass Ihre Backmatte BPA frei ist. Wenn Ihnen ein strengerer Silikon- oder Plastikgeruch in die Nase fällt, dann sollte dies bei Ihnen Alarm schlagen. Lebensmittelechte Produkte verfälschen nicht den Geschmack und sind immer geruchsneutral.

im kern kein glasfasergewebe

Silikon Backmatten mit FDA-Standard

Eines weiss man bereits heute: Ab 150 Grad Hitze dünsten viele Backformen und Backmatten das Silikon aus. Es kann unter Umständen in Backgut landen. Zwar sei dies prinzipiell für den Verbraucher nicht schädlich, informiert das Schweizer Bundesamt für Gesundheit BAG (Quelle), doch muss dies nicht unbedingt sein, schließlich gibt es auch hochqualitative Produkte auf dem Markt.

 

Qualität hat seinen Preis

Für Backmatten und Backformen aus Silikon die mit Lebensmittel in Kontakt kommen, müssen in Deutschland die LFGB-Richtlinien (Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuches) erfüllt sein. Oft ist das Problem, dass im deutschen Einzelhandel Produkte zum Verkauf stehen die nur dem amerikanischen FDA-Standard passieren (Food and Drug Administration). Backmatten und Backfolien die den FDA-Standard passieren sind natürlich ebenso unbedenklich für den Menschen, doch sind die Tests für den deutsche LFGB-Standard intensiver und umfangreicher.

Qualität spiegelt sich auch im Preis wieder, denn Matten die dem LFGB-Standard entsprechen sind aus reinerem Silikon und unter strengeren Bedingungen gefertigt, und dem entsprechend um bis zu 50% teurer als Produkte mit FDA-Standard. Teurere Backmatten haben oft ein eingewebtes Gewebe im Kern, dies verhindert zum Beispiel das Ausdehnen des Silikons beim Backen und ermöglicht eine gute Induktion.

Auf einer guten Backmatte können Sie alles in Ihrem Backofen backen, egal ob Fleisch, Fisch Kartoffel, Pizza, Macarons, Kekse oder jedes andere Gebäck aus allen möglichen Teig Sorten.

 

Empfehlung zum Backmatten Kauf:

  • Lebensmittelecht und BPA frei
  • LFGB statt FDA Standard
  • Kein unangenehmer Silikon Geruch
  • Platin Silikon
  • Mit Glasfasergewebe

 

Wir hoffen wir konnten Ihnen die Eingangsfrage ,was ist eine Backmatte?‘ und ob diese schädlich sind beantworten und wünschen Ihnen im Namen des gesamten Teams viel Freude beim Backen in der Küche.

 

In Teil II wird es darum gehen ob eine Backmatte eine Alternative zum Backpapier / Backfolie sein kann.

Recent Posts
Kontakt

Wir sind zwar gerade nicht da, sende uns aber eine Nachricht und wir melden uns bald möglichst.

Not readable? Change text. captcha txt
0
kalorienarm backen